Wanderung zur Vulcano Infoplattform 15.05.2018

Heute hatten wir uns eine besondere Tour ausgewählt, wir wollten zur Vulcano Infoplattform der Ortsgemeinde Steineberg auf der Steineberger Ley wandern.

Der Routenplaner hatte uns vorgewarnt, es sollten 7,5km für den Hinweg sein, eine ordentliche Leistung, wir wollten ja auch wieder zurücklaufen. Um es vorweg zu nehmen, wir haben es geschafft.

Bei schönem Wetter erreichten wir den Turm nach ca.1 3/4 Stunden Wanderzeit und waren sogar noch fit genug, den Turm zu besteigen. Die versprochene Fernsicht Aufgrund der hervorragenden Lage über den Baumwipfeln der Steineberger Ley weit über die Eifel und die Täler der Mosel hinaus und sogar auf den etwa 20 km entfernt liegenden Nürburgring konnte uns nicht geboten werden.

Der Blick ging nur bis Mehren, Ulmen und Lutzerath. Entschädigt wurden wir aber durch kräftige Böen der gesunden Eifelluft.

Nach einer kurzen und trockenen Rast am Fuß des Turmes machten wir uns auf den Heimweg, der uns an den Fischteichen entlang zu unserer Endstation im Vulkanstübchen führte. Kein Teilnehmer widersprach der einhelligen Meinung, dass die 14km für eine Seniorenwanderung ausreichend war.

Wanderung der Senioren Wandergruppe am 02.05.2018

Bei traumhaftem Wetter wollten wir heute auch eine traumhafte Wanderung erleben und entschieden uns für den Traumpfad Wacholderweg bei Langscheid an der Hohen Acht.

Vom Parkplatz an der Wintersportanlage oberhalb von Arft wanderten wir in Richtung Büschberg mit Ausblicken auf die bewaldeten Kuppen der Osteifel. Über die Hochfläche führt der Weg an Langenfeld mit seiner markanten Kirche (Eifeldom) vorbei.

Durch eine schöne Heidelandschaft ging es rund um den Wabelsberg. Nach einigen schönen Waldpassagen erreichten wir die Wabelsberger Wacholderhütte am oberen Ortsrand von Langscheid.

Eine kleine Rast bei Pfannkuchen mit Waldbeeren, die sich dann in Ermangelung von Waldbeeren in schmackhafte Apfelpfannkuchen verwandelten, brachte die nötige Kraft für den Weg zurück.

An renaturierten Flächen von Wacholderheide vorbei, die weite Blicke in die Eifel und ins Nettetal boten, erreichten wir wieder den Ausgangspunkt der heutigen Tour.

Maibaum aufstellen 2018

Unter großer Anteilnahme der Dorfbevölkerung stellten die Mitglieder der Freiwillige Feuerwehr Schönbach auch in diesemJahr wieder den von den Bambini Feuerwehr Schönbach mit einem bunten Kranz und einer Fichtenspitze geschmückten Maibaum am Dorfgemeinschaftshaus auf.
Dank der Erfahrung der beteiligten Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner und mit Hilfe von schwerem Gerät gelang das Aufstellen bei windigem Aprilwetter ohne Probleme.
Anschließend lud der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Schönbach die Anwesenden zu einem fröhlichen Umtrunk und köstlichen Würstchen und Steaks vom Grill in das Feuerwehrhaus ein. Wie in jedem Jahr ist dieses Ereignis ein willkommener Anlass für die Dorfgemeinschaft, zusammen zu kommen und sich über die Neuigkeiten im Dorfleben auszutauschen.

 

 

Neuer Informationskasten am alten Spritzenhaus

Am 30.April 2018 war es endlich soweit, der neue Aushangkasten der Ortsgemeinde konnte der Öffentlichkeit übergeben werden.

Zuvor war der Kasten an der gleichen Stelle am alten Spritzenhaus von dem Baumeister des Kastens, Alfred Roden und Mitgliedern der AG Kommunikation, fachmännisch installiert worden.

Der 1. Beigeordnete Peter Höfer in Vertretung des Bürgermeisters dankte Alfred Roden in Anwesenheit eines großen Teils der Dorfgemeinschft mit einer Magnumflasche Gerstensaft für seine hervorragende Arbeit.

Die AG Kommunikation, die den Infokasten als eines ihrer Projekte zur Verbesserung der Kommunikation im Dorf angestoßen hatte, bedankte sich ebenfalls bei Alfred für die geleistete Arbeit.

Alfred hatte den neuen Kasten in massivem Eichenholz in bewährter Handwerkskunst angefertigt und ein kleines Schmuckstück für die Gemeinde geschaffen.

Der Neue ist etwas größer als der in die Jahre gekommene alte Kasten und soll in Zukunft die Gemeinde durch aktuelle Aushänge über alle wichtigen Ereignisse in der Gemeinde informieren.

Die AG Kommunikation wünscht sich, dass der neue Aushangkasten intensiv von der Dorfgemeinschaft zum Informationsaustausch genutzt wird.

Senioren Wandergruppe Wanderung am 18.04.2018

Heute hatte sich die Wandergruppe einen „schweren“ Weg ausgesucht.

Es ging zum Traumpfad Nette-Schieferpfad in Trimbs.

Mit dem PKW fuhren wir zum Anfangspunkt des Pfades in Trimbs.

Über die steinerne Nettebrücke führt der Weg in das Tal der Nette. Vorbei an schroffen Schieferklippen erreichten wir bald die Trimbser Schweiz, von wo wir eine grandiose Aussicht auf Trimbs bzw. Welling hatten. Im weiteren Wegeverlauf gelangten wir durch Felder hinauf zum Burberg, hier eröffnet sich ein herrlicher Rundumblick auf das Nettetal. Entlang der Hangkante ging es wieder hinab ins Nettetal.

Im Tal angekommen folgten wir weiter der Nette bis wir das Portal des Tunnels „Hausen 2“ erreichten. Ein kleines Abenteuer war der Gang durch den 250 m langen, beleuchteten Tunnel. An dessen Ende konnten wir einen Blicke auf das Nette-Viadukt werfen. AmWaldrand entlang wandernd erreichten wir den steilen Abstieg zurück ins Nettetal, der besonders die Belastbarkeit der Knie herausvorderte. Entlang des Flusses, erreichten wir nach einigen Kilometern wieder das Ziel in Trimbs.

Bei einem abschließenden Einkehrschwung im Bahnhof Polch ließen wir die abwechslungsreiche Wanderung nochmal Revue passieren und planten die nächste Wanderung auf einem der wunderschönen Traumpfade, die in unserer schönen Eifel angeboten werden.

 

Frühlingsblumen-Pflanzaktion am 6.4.2018

 

Wegen witterungsbedingter Verzögerung startete heute endlich die Frühlingsblumen-Pflanzaktion der Schönbacher Feuerwehr-Bambinis & Kleinkinder in Begleitung ihrer Mütter.
Anschließend gab es für die 15 Kinder mit Müttern im Feuerwehrhaus eine kleine Stärkung.
Veranstalter: Sorgendes Schönbach

 

Wanderung am 05.04.2018

 

Senioren Wandergrupppe

 

Die Mittwochswandergruppe erfreut sich immer größerer Aktraktivität. Bei unsere letzte Wanderung konnten wir mit Martin und, zu unserer großen Freude, auch der ersten Wanderfreundin Niki gleich zwei neue Mitwanderer begrüßen. Vorallem der neuen Wanderfreundin schien die ausgewählte Strecke sehr zu gefallen, sie hat sicher die doppelte Wegstrecke zurückgelegt und erreichte trotzdem gesund und munter ihr Zuhause

Ostereierfärben 29.3.2018

Zum Ostereierfärben trafen sich am Gründonnerstag, dem 29.03.2018,
Schönbacher “Jung & Alt” bei der gastfreundlichen Gerlind Abels-Höpfner
in der zum “Atelier mit Verpflegung” umgestalteten Garage.
Mit Unterstützung von vielen freiwilligen Helfern fand dieses Ereignis
nun schon zum dritten Mal in Folge statt.
Veranstalter: Sorgendes Schönbach