Frühlingsblumen-Pflanzaktion am 6.4.2018

 

Wegen witterungsbedingter Verzögerung startete heute endlich die Frühlingsblumen-Pflanzaktion der Schönbacher Feuerwehr-Bambinis & Kleinkinder in Begleitung ihrer Mütter.
Anschließend gab es für die 15 Kinder mit Müttern im Feuerwehrhaus eine kleine Stärkung.
Veranstalter: Sorgendes Schönbach

 

Wanderung am 05.04.2018

 

Senioren Wandergrupppe

 

Die Mittwochswandergruppe erfreut sich immer größerer Aktraktivität. Bei unsere letzte Wanderung konnten wir mit Martin und, zu unserer großen Freude, auch der ersten Wanderfreundin Niki gleich zwei neue Mitwanderer begrüßen. Vorallem der neuen Wanderfreundin schien die ausgewählte Strecke sehr zu gefallen, sie hat sicher die doppelte Wegstrecke zurückgelegt und erreichte trotzdem gesund und munter ihr Zuhause

Ostereierfärben 29.3.2018

Zum Ostereierfärben trafen sich am Gründonnerstag, dem 29.03.2018,
Schönbacher “Jung & Alt” bei der gastfreundlichen Gerlind Abels-Höpfner
in der zum “Atelier mit Verpflegung” umgestalteten Garage.
Mit Unterstützung von vielen freiwilligen Helfern fand dieses Ereignis
nun schon zum dritten Mal in Folge statt.
Veranstalter: Sorgendes Schönbach

Wanderung zum Gipfelkreuz

Wanderung am 21.02.2018

Unsere Mittwochswanderung erfreut sich immer größerer Beliebheit. Bei unserer letzten Wanderung konnten wir Erwin Hecken als neuen Wanderbruder begrüßen.

Um ihn gleich richtig einzustimmen, haben wir die eisige und verschneite Vulkaneifel verlassen und sind in das schöne, grüne Moseltal gefahren.

Vom Parkplatz in Neef sind wir der Mosel entlang Richtung Kloster Stuben gelaufen und haben dann die Hunsrückhöhen bis zur Petersberg Kapelle erklommen. Von hier führte uns der Weg über das Eulenköpfchen zum höchsten Punkt der Wanderung, dem Kälberkopf mit dem Gipfelkreuz. Bei herrlichem Winterwetter hatten wir schöne Ausblicke auf die Moselschleuse Aldegund, Neef, Bremm, den Calmont und Ediger-Eller.

Nach einem leichten Abstieg durch die Weinberge erreichten wir Neef und beendeten die Wanderung mit einem Einkehrschwung bei einer netten sächsischen!! Wirtin am Moselufer.

Erwin war beeindruckt und will auch weiterhin mitwandern.

Unser Neuer ohne

Unser Neuer mit

Neuer Wanderbruder

Wanderung am 07.02.2018

Nach langer Zeit ohne Zuwachs hat sich doch ein mutiger Schönbacher entschlossen, bei unseren Mittwochswanderungen mitzulaufen und hat die erste Bewährungsprobe auch gut überstanden. Wir begrüßen unseren neuen Wanderbruder Winfried Häb sehr herzlich in unserer Gruppe und wünschen ihm und uns für die Zukunft noch viele spannende und ereignissreiche Wanderungen in unserer schönen Vulkaneifel.

 

Zukunftskonferenz light: Erfolgreicher Workshop der Arbeitsgemeinschaften

Nachdem in den letzten beiden Jahren über die Zukunftskonferenzen die Dorfgemeinschaft durch tolle Projekte näher zusammengerückt ist, entschied man sich in diesem Jahr zu einer kleineren Version in Form eines Workshops der vorhandenen Arbeitsgruppen. Zu diesem Anlass fanden sich am Samstagnachmittag, den 3. Februar 23 junge und junggebliebene Schönbacherinnen und Schönbacher im Bürgerhaus ein. Der Saal war mit Stuhlkreis, Tischgruppen und Workshopmaterialien vorbereitet, sodass nach einer kurzen Begrüßung und Einführung durch unseren Ortsbürgermeister Martin Knüvener mit der Arbeit begonnen werden konnte.

Zunächst stellten die Sprecher der Arbeitsgruppen ihr Projekt vor und erläuterten das bisher erreichte. In Gruppenarbeit wurde dann besprochen, wie die Projekte fortgeführt werden können. Es wurden neue Ideen entwickelt und auf Plakaten festgehalten.

Die Ergebnisse wurden im Plenum vorgestellt und ausgiebig diskutiert.

  1. Kommunikation

Die Homepage konnte dank zahlreicher Sponsoren und guter Gruppendynamik erstellt werden. Anliegen der AG im Sinne einer professionellen Homepage: es müssen mehr Beiträge von den AG´s, Vereinen, der Gemeinde, den Bürgern und Unternehmen kommen.

  1. Dorfchronik

Die Schulchronik von 1924 – 1972 muss bearbeitet werden. Beiträge und Bilder zur Entwicklung des Dorfes sollen gesammelt werden zu folgenden Aspekten: Landwirtschaft, Betriebe, Lavaabbau Kreuzberg, Geschichte der Mühle, Schönbach rund ums Jahr (Kleppern, Karneval, Kommunion).

  1. Kreuzberg

Es wurde ein Beweidungskonzept zur nachhaltigen Pflege angeregt. Während der Vegetationszeit sollen dort 4-5 Ziegen eingestellt werden. Im Winter könnten die Ziegen am Berghof verweilen. Wenn nicht komplett von einer Person können die Tiere auch in Patenschaften bzw. Privatbesitz angeschafft werden. Für die Nebenkosten muss ein Finanzkonzept erstellt werden.

  1. Fußweg Ulmen

Wenn der Weg fertig ist soll ein gemeinsamer Event auf der Wegführung veranstaltet werden z.B. mit dem Eifelverein, der Stadt Ulmen, der Ortsgemeinde Schönbach.

  1. Äpfel

Falls der Eigenertrag nicht ausreicht soll in anderen Gemeinden oder Privat nach Äpfeln angefragt werden. Dann kann die Durchführung – das Apfelkeltern – in Schönbach durchgeführt werden.

  1. Sauberes Schönbach

Die alte Idee mit den Hundetütenständer ist gut angekommen. Nun will die Gruppe im Dorf eine Patenschaft für ein Beet übernehmen. Dazu müssen dort Pflanzen entfernt und neue angepflanzt werden, damit es but aussieht.

  1. Sorgende Gemeinschaft

Es wurde ein Jahreskalender 2018 aufgestellt mit Frühlingsblumen auf der Brücke einpflanzen, Ostereierfärben, einer Seniorenfahrt nach Neroth ins Mausefallenmuseum

ein externer Seniorenkaffeeklatsch, Fahrt nach Mannebach bei Saarburg

  1. Bewegung, Natur und mehr

Hauptanliegen ist die Rettung des Sportvereins, der vor der Auflösung steht. Man muss sich Angebots mäßig breiter aufstellen, um den Verein aufrecht zu erhalten. Voraussetzung dafür ist aber die Schaffung eines neuen Vorstandes. Dazu ist kurzfristig ein Termin anberaumt.

Der Stammtisch im Vulkanstübchen ist leider eingeschlafen. Saisonal will man aber wieder Angebote schaffen.

Gegen 17 Uhr bedankte sich der Ortsbürgermeister bei allen Anwesenden für die konstruktive und ausdauernde Zusammenarbeit in den Workshops. Danach blieb man noch in geselliger Runde bei einem kleinen Imbiss zusammen und vertiefte die zuvor angedachten neuen Projekte, die eine weitere Bereicherung für das Zusammenleben in der Gemeinde sein werden.

 

 

Der neue Bürgertreff

Der neue Bürgertreffpunkt in Schönbach

Das neue Bürgertreffen Dienstagsnachmittags im Sitzungsraum im Bürgersaal ist gut angenommen worden. Bei Kaffee und Kuchen, gespendet aus eigener Herstellung, genießen zahlreiche Schönbacherinnen und Schönbacher, Alt und Jung, einen gemütlichen Nachmittag. Es werden Gesellschaftsspiele gespielt, wie lange ist es her, dass man in fröhlicher Runde Halma, Mensch ärgere dich nicht oder Karten gespielt hat. Das Neueste aus dem Dorf kommt auch nicht zu kurz und auch sportlich kann man sich betätigen, im großen Saal kann Tischtennis gespielt werden.

Wir treffen uns immer alle vierzehn Tage, das nächste Treffen ist am

Fasnachtsdienstag, dem 13. Februar 2018 ab 16:30

im Sitzungssaal im 1. Stock des Bürgerhauses. Bitte den Hintereingang am Bürgerhaus benutzen.

Wanderung zur Waldweihnacht in Darscheid

Wanderung zur Waldweihnacht

Bei „strahlendem“ Winterwetter machte sich eine bunt gemischte Truppe Schönbacherinnen und Schönbacher im Alter von 3 Jahren bis 69 Jahre auf den Weg zur Waldweihnacht in Darscheid. Gut ausgerüstet mit Fackeln für den Rückweg ging es durch den Graben, an den Fischteichen vorbei auf die Höhe bei der Wacholderheide. Der kleine Edgar und die anderen Mitreisenden stapften tapfer durch den tiefen Schnee bis wir das wunderschön weihnachtlich dekorierte Natur Erlebnis Zentrum bei Darscheid erreichten. Die Häuser und das ganze Gelände war festlich erleuchtet und hatte sich in einen malerischen Weihnachtsmarkt verwandelt. Bei Glühwein, Bratwurst, Reibekuchen und einem Kuchenbuffet und vielen Gesprächen mit Bekannten aus Darscheid und den umliegenden Ortschaften verbrachten wir einen schönen Nachmittag und frühen Abend. Nach Einbruch der Dunkelheit wurde zum Aufbruch geblasen, die Fackeln angezündet und los ging der Heimweg. Der Bürgerbus vom Verein Bürger für Bürger konnte auch von einigen Schönbachern für die Rückreise in Anspruch genommen werden. Die restlichen Wanderer erreichten dann nach einer von den Fackeln erleuchteten Heimweg dank unserer erfahrenen Wanderführerin Mischi wieder wohlbehalten Schönbach. Ein erlebnisreicher Tag war damit zu Ende, eine Wiederholung im nächsten Jahr aber bereits fest eingeplant.

Seniorentag und Nikolausfeier 2017

Heftiger Wintereinbruch mit wildem Schneegestöber konnte die Schönbacher Senioren ab 60 Jahre nicht davon abhalten, zahlreich zum “Seniorennachmittag” zu erscheinen. Bei Kaffee und einer hervorragenden Kuchen- und Tortenauswahl (gestiftet von der Bambini-Feuerwehr), genossen sie betreut durch Mitglieder des Gemeinderates das gemütliche Beisammensein im Gemeindehaus an festlich dekorierten Tischen. Im Laufe des Nachmittags kamen die zahlreichen Schönbacher Kinder mit Ihren Eltern dazu, um auf den Nikolaus zu warten.

Die Senioren wurden mit kleinen, liebevoll gebastelten Holz-Nikoläusen von den “Bambinis” beschenkt.

Mit musikalischen Darbietungen wie Liedern, Instrumentalstücken und Tänzen bereicherten die verschiedenen Altersgruppen der Schönbacher Kinder den Nachmittag und verkürzten das Warten auf den Nikolaus.

Im prachtvollen Gewand erschien der Nikolaus, und wurde mit Liedern und kleinen Darbietungen der Kinder begrüßt. Zur großen Freude hatte er für alle Kinder jede Menge Geschenke mitgebracht.

Der Seniorennachmittag wurde, wie jedes Jahr, von der Gemeinde gesponsert und mit Hilfe von Gemeinderatsmitgliedern und den Seniorenbeauftragten organisiert und durchgeführt.

Die Nikolausfeier für die Kinder wurde von der Feuerwehr gesponsert, organisiert und durchgeführt.

Vielen Dank für die schönen Stunden mit “Jung & Alt”