In zahlreichen Arbeitseinsätzen und mit finanzieller Unterstützung des Natur- und Geoparks Vulkaneifel wurde die Entbuschung von Wildwuchs am Kreuzberg durchgeführt. Neben dieser Naturschutzmaßnahme wurde auch das Gipfelkreuz auf dem Berg erneuert.

Nun fand die Einsegnung des neuen Kreuzes durch unseren Diakon Bernhard Saxler statt, zu der zahlreiche Bürger auf dem Kreuzberg erschienen. Außer der Naturschutzmaßnahme und des neuen Kreuzes konnten alle Anwesenden auch die neu errichtete Sitzgruppe bewundern. In Kürze wird dort auch noch eine Panoramatafel für Touristen installiert. Die ortskundigen Besucher genossen bereits bei sommerlichem Wetter mit guter Sicht das natürliche faszinierende Panorama.

Im Anschluss der Festlichkeit fand in der Schutzhütte noch ein gemütlicher Ausklang mit Erfrischungen und kleinem Imbiss in der nahe gelegenen Schutzhütte statt.

Besonderen Dank gebührt dem Koordinator der Arbeitsgruppe aus der Zukunftskonferenz Alfred Kerpen mit all seinen freiwilligen Helfern, dem Unternehmen Tim Schwarzer sowie dem Natur- und Geopark Vulkaneifel.

Nach der Arbeit ist aber auch schon wieder vor der nächsten Arbeit. So gilt es nun, die erneute Verbuschung zu verhindern. Ein Beweidungskonzept mit entsprechenden Maßnahmen ist bereits in der Planung. Viel Erfolg weiterhin!

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Felder, die mit einem Stern markiert sind (*), gelten als Pflichtfelder.