Wie seit 2010 wurde auch dieses Jahr am 1. Septemberwochenende die Kirmes in Schönbach auf Einladung der Freiwilligen Feuerwehr Schönbach und der Bambinifeuerwehr unter großer Anteilnahme der Bevölkerung gefeiert.

Nachdem die Freiwillige Feuerwehr am Samstag alles aufgebaut und vorbereitet hatte, begann die Kirmes mit einem Dämmerschoppen, der sich bis spät in den Abend hinzog

Am Sonntagmorgen wurde um 10:30 Uhr das feierliche Festhochamt zum Patronatsfest

gefeiert. Zelebriert wurde die Messe von Diakon i. R. Bernhard Saxler assistiert von Pater Sabi.

Im Anschluss begannen die Kirmesaktionen mit dem Frühschoppen rund um das Bürgerhaus.

Punkt 12 Uhr wartete auf die Gäste das Mittagessen mit Döppekoche und Gegrilltem.

Angekündigt durch Wehrführer Peter Höfer erhielt dann der Vorstand des FZM Schönbach die Gelegenheit, sich und das neue Konzept für den Fortbestand des Vereins vorzustellen.

Zunächst stellte der Geschäftsführer Hans-Peter Langenbach seine neuen Vorstands-Kolleginnen und Kollegen vor.

Jonathan Bertram ist der neu gewählte 1. Vorsitzende, Anne Schneiders die 2. Vorsitzende, Jan Kirsch hat das Amt des Kassierers übernommen. Der Vorstand wird ergänzt durch die Beisitzer Sabine Ringleb, Serina Zoaeter-Dwek und Erwin Hecken.

Dann erläuterte der Geschäftsführer die Pläne des Vorstandes, den Sportverein in Zukunft als Freizeitsportverein mit verschiedenen Abteilungen zu führen. Geplant ist, die sportlichen Aktivitäten, die in der jüngstenVergangenheit in Schönbach begonnen wurden, als Abteilungen in den Verein zu integrieren und weiterzuführen. Angeboten werden soll Tischtennis, Boule, Mutter-Kind-Turnen, Nordic Walking, Wandern und Dart.

Die Schönbacher Bevölkerung, Jung und Alt, ist aufgerufen, das Angebot des Vereins zunutzen und zahlreich dem Verein beizutreten. Flyer mit den Angeboten und anderen Informationen, Beitrittserklärungen und SEPA Formulare wurden an einem Infostand bereitgehalten.

Ein weiterer Höhepunkt war die Verabschiedung des alten und Bestellung des neuen Leiters der Bambinifeuerwehr.

Dieser Verwaltungsakt wurde in Vertretung von VG Bürgermeister Werner Klöckner, vom Wehrführer der VG Daun, Herrn Thomas Simonis, vorgenommen.

Er würdigte die Arbeit von Michael Kriebs, der Leiter der Bambinifeuerwehr seit der Gründung 2008 ist. Neben seiner Aufgabe als Leiter der Bambinifeuerwehr war Michael, 50, bis zu seiner Verabschiedung am 18.06.2018 stellvertretender Wehrführer mit dem Dienstgrad Brandmeister.

Aktiv in der Freiwilligen Feuerwehr Schönbach war er von 1986 bis 1997 und 2008 bis heute in unterschiedlichen Funktionen. Von 20012 bis 2013 war er komm. stellv. Wehrführer, von 2013 bis 2018 stellv. Wehrführer. Im Laufe seiner Dienstzeit hat er das Leistungsabzeichen in Bronze erworben. Unter seiner Leitung gab es eine erfolgreiche Teilnahme an der Aktion Team mit Stern der Gerolsteiner Brunnen und das Team errang €1000,00. Damit konnte der TSA umgebaut werden, es konnte eine eigene Feuerwehr-ausrüstung für die Bambinis angeschafft werden und die ersten zwei Bambinis wurden in die aktive Feuerwehr aufgenommen.

Thomas Simonis überreichte die von VG Bürgermeister Werner Klöckner unterzeichnete Urkunde mit einem besonderen Dank für die geleistete Arbeit.

Als neuen Leiter der Bambinifeuerwehr ernannte Thomas Simonis Timo Clemens mit der Übergabe der Ernennungsurkunde.

Timo ist seit 1995 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Schönbach.

              

Nachdem der offizielle Teil vorüber war, begann das gemütliche Beisammensein bei Kaffee und vielen gespendeten Kuchen.

Ab 15 Uhr konnten die Gäste nach langer Abwesenheit und vergeblichen Einladungen wegen Terminüberschneidungen die allseits bekannte Band „Vukaneifelecho” für ein Konzert am Sonntagnachmittag begrüßen. Über zwei Stunden unterhielt die Kapelle die Festgesellschaft mit flotten Weisen und ermunterte zahlreiche Gäste, das Tanzbein zu schwingen.

  

Damit der Sport nicht zu kurz kam, hatte der Sportverein ein Boule Turnier vorbereitet. Unter der Leitung von Erich Lehnartz, Dieter Berens und Jan Kirsch hatten sich 13 Spieler angemeldet. Nach einer kurzen Einführung in die Regeln des Boule begann ein spannender Wettkampf, der in einer Gruppenrunde und anschließender KO-Runde die Sieger ermittelte. Den 1. Platz errang Luca Knüvener gefolgt von Alfred Kerben, einem Boule Novizen, der auf Anhieb den zweiten Platz erreichte und Jan Kirsch als dritt platziertem. Die 3 Sieger wurden mit Gutscheinen für ihre gute Leistung beschenkt.

         

Bei leckeren Speisen vom Grill und kühlen Getränken wurde noch bis spät in den Abend weitergefeiert.