„Bessere Löscheigenschaften“, diese Eigenschaften soll Netzmittel im Löschwasser haben!
Um dies herauszufinden wurde am Donnerstag den 11. Juli durch die Feuerwehr Schönbach eine spezielle FeuerwehrĂŒbung abgehalten!
Zwei brennende Strohballen, das waren die Versuchsziele!
Der eine sollte mit Wasser, der andere mit dem Löschwasser zugemischten Netzmittel gelöscht werden!
Zugesetztes Netzmittel ist ein wirksames Hilfsmittel zur BrandbekĂ€mpfung! In das Strahlrohr wird eine Kartusche mit Netzmittel eingesetzt, welche vom Wasser umspĂŒlt und gleichmĂ€ĂŸig beigemischt wird. Wasser alleine dringt infolge seiner OberflĂ€chenspannung nicht in alle Stoffe ein, sondern perlt mehr oder weniger stark ab. Eine Netzmittelbeigabe nimmt dem Wasser die OberflĂ€chenspannung und erzeugt Tiefenwirkung. Brennende GegenstĂ€nde werden zusĂ€tzlich besser abgekĂŒhlt.

Vorteile bei Zusatz von Netzmittel sind:

  • Einfach Handhabung
  • Klein und handlich
  • Zumischer und umstĂ€ndliches MitfĂŒhren von Kanistern mit Schaummitteln entfĂ€llt
  • Ungiftig, biologisch abbaubar und umweltneutral

Einsatzmöglichkeiten von Netzmitteln:

Netzmittel haben eine sehr gute Löschkraft, sie verkĂŒrzen das Löschen und sparen wertvolles Wasser.

Gute Löschwirkung erzielt man bei:

  • FlĂ€chenbrĂ€nden ( Wald, Stroh, Heu usw.)
  • Wohnung-, FahrzeugbrĂ€nden
  • schwer erreichbare SchwelbrĂ€nde und Brandnester

Fazit am Ende der Übung:
Beide Srohballen wurden gelöscht! Ein Vorteil bei der Zugabe von Netzmittel konnte festgestellt werden, sollte jedoch bei der KĂŒrze der Einsatzzeit bis zum Kartuschenwechsel ĂŒberlegt und zielgerichtet eingesetzt werden!
FĂŒr die FeuerwehrmĂ€nnern/frauen der Feuerwehr Schönbach war es eine sehr lehrreiche und interessante FeuerwehrĂŒbung, die dazu noch viel Spaß gemacht hat!

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Felder, die mit einem Stern markiert sind (*), gelten als Pflichtfelder.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.