Zeitgenössische „Dreckspatzen“ verursachen alljährlich zum Teil große Verschmutzungen der Umwelt. Andere müssen dies ausbaden! So fanden sich trotzdem auch in diesem Jahr wieder freiwillige Helfer und Helferinnen, um „dem Dreck seinen Sack“ zu geben. Ihnen gilt ein besonderer Dank.

Statt Müll zu sammeln würde man sich lieber mit Instandsetzungs- und Verschönerungsprojekten beschäftigen. „Die grüne Hand von Schönbach“ – unsere Brunhilde – hat sich in diesem Sinne der Bepflanzung der 5 Blumenkübel auf der Brücke angenommen. Wir danken ihr für die Verschönerung des Ortsbildes.

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Felder, die mit einem Stern markiert sind (*), gelten als Pflichtfelder.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .