Heute hatten wir uns eine besondere Tour ausgewählt, wir wollten zur Vulcano Infoplattform der Ortsgemeinde Steineberg auf der Steineberger Ley wandern.

Der Routenplaner hatte uns vorgewarnt, es sollten 7,5km für den Hinweg sein, eine ordentliche Leistung, wir wollten ja auch wieder zurücklaufen. Um es vorweg zu nehmen, wir haben es geschafft.

Bei schönem Wetter erreichten wir den Turm nach ca.1 3/4 Stunden Wanderzeit und waren sogar noch fit genug, den Turm zu besteigen. Die versprochene Fernsicht Aufgrund der hervorragenden Lage über den Baumwipfeln der Steineberger Ley weit über die Eifel und die Täler der Mosel hinaus und sogar auf den etwa 20 km entfernt liegenden Nürburgring konnte uns nicht geboten werden.

Der Blick ging nur bis Mehren, Ulmen und Lutzerath. Entschädigt wurden wir aber durch kräftige Böen der gesunden Eifelluft.

Nach einer kurzen und trockenen Rast am Fuß des Turmes machten wir uns auf den Heimweg, der uns an den Fischteichen entlang zu unserer Endstation im Vulkanstübchen führte. Kein Teilnehmer widersprach der einhelligen Meinung, dass die 14km für eine Seniorenwanderung ausreichend war.

Es gibt noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Felder, die mit einem Stern markiert sind (*), gelten als Pflichtfelder.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.